Menu
menu

Pressemitteilungen - Archiv

Bildungsministerin gratuliert sachsen-anhaltischen Preisträgerinnen und Preisträgern beim Bundeswettbewerb „Jugend forscht“

30.05.2022, Magdeburg – 34/2022

  • Bildungsministerium

Bildungsministerin Eva Feußner zeigt sich begeistert vom guten Abschneiden sachsen-anhaltischer Schülerinnen und Schüler beim Bundeswettbewerb „Jugend forscht“. Die Ergebnisse seien der Beleg für eine große Tradition in den MINT-Fächern an den Schulen des Landes.

Eva Feußner: „Die Begeisterung unserer Nachwuchsforscherinnen und -forscher sowie ein großes Fachwissen kombiniert mit Erfindergeist, Neugier und Durchhaltevermögen haben zu diesen großartigen Ergebnissen geführt. Als ehemalige Astronomielehrerin freue ich mich sehr für die Bundessiegerin im Bereich Geo- und Raumwissenschaften, Vanessa Guthier von der Landesschule Pforta und ihr Projekt zu Sternenhaufen und Gammastrahlung. Aber auch die anderen Preise vor allem in den Bereichen Chemie, Technik und Physik zeigen, dass Sachsen-Anhalt in den MINT-Fächern sehr gut punktet. Allen Gewinnerinnen und Gewinnern sowie den dazugehörigen Schulen gratuliere ich aufs Herzlichste zu diesen Erfolgen und rufe allen Schülerinnen und Schülern zu, sich weiter in diesem Maße fürs Experimentieren und Tüfteln zu begeistern!“

Die Preisträgerinnen und Preisträger:

  • Vanessa Guthier, Landesschule Pforta Naumburg (Fachbereich Geo- und Raumwissenschaften)
  • Stefan Neuber, Georg-Cantor-Gymnasium Halle/S. (Fachbereich Arbeitswelt)
  • Anne Marie Bobes, Markgraf-Albrecht-Gymnasium Osterburg (Fachbereich Physik)
  • Chris Julian Erdmann und Finja Alpert, Winckelmann-Gymnasium Stendal (Fachbereich Technik)
  • Tim Großmann, Universität Halle-Wittenberg (Fachbereich Chemie)

Hintergrund:

„Jugend forscht“ ist Deutschlands bekanntester Nachwuchswettbewerb. Damit sollen Kinder und Jugendliche ab der 4. Klasse bis zu einem Alter von 21 Jahren für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) begeistert, Talente gefunden und gezielt gefördert werden. Pro Jahr gibt es bundesweit mehr als 120 Wettbewerbe. Schirmherr des Wettbewerbs ist der Bundespräsident.

Impressum:

 

Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt Pressestelle

 

Turmschanzenstr. 32

39114 Magdeburg

 

Tel: (0391) 567-7777

Fax: (0391) 567-3695

 

mb-presse@sachsen-anhalt.de

www.mb.sachsen-anhalt.de

Pressemitteilung als PDF

Grußwort der Bildungsministerin Eva Feußner

Twitter

Staatssekretär Frank #Diesener besuchte gestern die Evangelische Sekundarschule Magdeburg, die nach 3 Jahren Sanierung eingeweiht wurde. „Ich wünsche der Schulleitung, dem Kollegium & den Schülerinnen & Schülern ein angenehmes neues Zuhause und viel Glück für die Zukunft.“ /jh https://t.co/6p3z6aa3ut

Twitter

@fjp_media lobt auch 2022 über den #Sch ülerzeitungswettbewerb #GoldeneFeder die besten #Sch ülerzeitung|en in @sachsenanhalt aus. Noch bis zum 30.10. können einzelne Beiträge und Schülerzeitungen eingereicht werden, die seit 12/2021 erschienen sind. ▶️ https://t.co/PxvB6ptTex/jh

Twitter

Twitter

Die Ganztagsgemeinschaftsschule Lessing in #Salzwedel gehört zu den 15 besten Schulen der Bundesrepublik. Das wurde heute bei der Verleihung des Deutschen Schulpreises unterstrichen. Bildungsstaatssekretär #Diesener war vor Ort und überbrachte Glückwünsche der Ministerin.

Twitter

3/3 ukrainische Schülerinnen und Schüler helfen. Die Landesregierung ist daher gewillt, die unverzichtbaren Einrichtungen und Träger der Erwachsenenbildung weiterhin maßgeblich zu unterstützen.“ https://t.co/zIiiNjaaE5@sachsenanhalt /jh

Twitter

2/3 dass die Einrichtungen der Erwachsenenbildung auch ein wertvoller Partner für das allgemeinbildende Schulsystem sind. So können sie zum Beispiel in den Schulen beim Aufholen coronabedingter Lernrückstände sowie aktuell im Hinblick auf Sprachangebote für

Twitter

1/3 Bildungsstaatssekretär Frank #Diesener stellte heute im Kabinett den Erwachsenenbildungsbericht 2022 vor. „Der Bereich der Erwachsenenbildung ist der längste Bildungsabschnitt im Leben eines Menschen und ihm kommt eine immer größere Bedeutung zu. Zudem zeigt sich erneut,

Twitter

Blanka Janiga vom @wvsg_magdeburg in @Ottostadt hat beim Bundeswettbewerb #Fremdsprachen einen herausragenden 2. Preis gewonnen. Bildungsministerin Eva #Feu ßner gratuliert herzlich! @sachsenanhalt https://t.co/csQcuQtNMI/jh https://t.co/lLZ3JFmb2r

Twitter

RT @LISachsenAnhalt: #edgo22 : Der Fachkongress in Zahlen: 43 Vorträge, 34 Workshops, 1 Barcamp sowie 200 Anmeldungen pro Tag. Nach der #ed

Twitter

Schana towa! Heute startet das jüdische Neujahrsfest Rosch ha-Schana. Eva #Feu ßner sendet der jüdischen Gemeinschaft ihre besten Grüße und wünscht allen jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern in @sachsenanhalt ein gutes, gesegnetes und friedliches neues Jahr 5783! /jh