Menu
menu

Girls' Day - Mädchen-Zukunftstag und Boys' Day - Jungen-Zukunftstag- 28. April 2022

Was sind der "Girls' Day - Mädchen-Zukunftstag" und "Boys' Day - Jungen-Zukunftstag"?

Der Zukunftstag ist ein besonderer Tag der Berufsorientierung. 

Mädchen können Berufe kennenzulernen, in denen noch überwiegend Männer tätig sind. Sie haben die Möglichkeit, sich einen Eindruck von Berufen in Forschung, Wissenschaft, Technik, Informatik und Handwerk am Girls'Day zu verschaffen. Alle Girls'Day-Berufe sind hier abrufbar.

Am Boys'Day sind Jungen eingeladen, die Berufsfelder Gesundheit und Pflege, Bildung und Erziehung sowie Verwaltung für sich zu entdecken. Alle Boys'Day-Berufe sind hier zu finden.

Informationen für Schülerinnen und Schüler sowie Eltern

Alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 10 sind eingeladen, am Girls'Day-Mädchen-Zukunftstag/ Boys'Day-Jungen-Zukunftstag teilzunehmen.

Die Durchführung regelt ein Erlass des Ministeriums für Bildung.

Angebote von Unternehmen und Einrichtungen vor Ort, aber auch digitale Angebote, sind über den Girls'Day-Radar und Boys'Day-Radar abrufbar. Über den Radar ist auch eine Anmeldung möglich.

Personensorgeberechtigte informieren bitte die Schule über den Teilnahmewunsch ihres Kindes und füllen dazu das Anmeldeformular aus.

Mit der Genehmigung der Schule sind die Teilnehmenden über die Unfallkasse Sachsen-Anhalt versichert.

Kompetente Ansprechpersonen stehen in allen Landkreisen, im Ministerium für Bildung und im Landesschulamt für Fragen zur Verfügung.

Einladungsbrief für Schülerinnen und Schüler

Informationen für Eltern

Ergebnisse des Zukunftstages

Zum Seitenanfang

Informationen für Unternehmen und Einrichtungen

Alle Unternehmen und Einrichtungen im Land Sachsen-Anhalt sind eingeladen, Angebote für Schülerinnen und Schüler vor Ort oder auch digital am Zukunftstag anzubieten.

Grund- und Förderschulen sind aufgerufen, Angebote für Jungen zu erarbeiten, damit diese die Berufe des Grundschullehrers und Erziehers kennenlernen können.

Berufsschule können sich am Zukunftstag zur Präsentation ihrer Ausbildungseinrichtung ebenfalls mit Angeboten für Lernende beteiligen.

Damit Schülerinnen und Schüler Angebot einfach finden und sich anmelden können, sollten diese in den Girls'Day-Radar/ Boys'Day-Radar eingetragen werden.

Zu beachten ist dabei, dass die Angebote, entsprechenden der Zielsetzung des Tages, in den Girls'Day-Radar oder in Boys'Day-Radar eingetragen werden. Die Berufslisten für den Girls'Day und für den Boys'Day sind hier abrufbar.

Lernende, die ein Angebot am Zukunftstag wahrnehmen, sind über die Unfallkasse Sachsen-Anhalt versichert, sofern die Schule der Teilnahme auf dem Anmeldeformular zugestimmt hat. 

Den Aktionsleitfaden zur Durchführung des Girls'Day-Mädchen-Zukunftstages finden Sie hier.

Einen Praxisleitfaden Durchführung des Boys'Day-Jungen-Zukunftstages erhalten Sie hier.

Ansprechpersonen stehen in allen Landkreisen, im Ministerium für Bildung und im Landesschulamt zur Beratung zur Verfügung.

Zum Seitenanfang

Informationen für Schulen

Die Durchführung des Zukunftstages regelt der Erlass des Ministeriums für Bildung vom 10.9.2019.

Alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 10 aller Schulformen im Land Sachsen-Anhalt sollen auf Antrag der Eltern die Möglichkeit erhalten, am Zukunftstag teilzunehmen.

Personensorgeberechtigte informieren die Schule Ihres Kindes über den Teilnahmewunsch. Mit der Bestätigung durch die Schule auf dem Anmelde- und Bestätigungsformular ist die Teilnahme am Zukunftstag eine Schulveranstaltung. Die Teilnehmenden sind über die Unfallkasse Sachsen-Anhalt versichert.

Über den Girls'Day-Radar und Boys'Day-Radar können Lernende Angebote finden und sich direkt anmelden. Aber auch Veranstaltungen von Betrieben und Einrichtungen, die nicht im Radar erfasst sind, können von Lernenden genutzt werden.

Bei der Auswahl der Angebote ist zu beachten, dass der Zielsetzung des Zukunftstages, als ein besonderer Tag der Berufsorientierung, entsprochen wird. Die Girls'Day-und die Boys'Day-Berufslisten  finden Sie hier.

Schülerinnen und Schüler sowie die Personensorgeberechtigten sollten durch die Schule über den Zukunftstag informiert werden. Einen Elternbrief und ein Einladungsschreiben für Schülerinnen und Schüler finden Sie hier.

Beim Auffindung und bei der Wahrnehmung eines Angebotes sollte die Schule im Rahmen ihrer Möglichkeiten Unterstützung gewähren.

Alle Werbematerialien für den Girls'Day und Boys'Day können kostenfrei bestellt werden.

Unterrichtsmaterialien sind ebenfalls kostenfrei erhältlich bzw. stehen zum Download zur Verfügung.

In allen Landkreisen, im Ministerium für Bildung und im Landesschulamt stehen kompetente Ansprechpersonen zur Verfügung.

Zum Seitenanfang