Menu
menu

Informationen zu Impfangeboten von Schülerinnen und Schülern - Impfkampagne

Kinder und Jugendliche haben in den letzten eineinhalb Jahren auf viele Freiheiten und Möglichkeiten der Persönlichkeitsentfaltung verzichten müssen, um ältere und vulnerable Mitmenschen zu schützen. Es ist daher umso wichtiger, Kindern und Jugendlichen jetzt ein kleines Stück Normalität zurückzugeben und durchgängig den vollständigen Präsenzbetrieb am Lern- und Lebensort Schule zu gewährleisten. Dabei gilt es, so viel Unterrichtsnormalität wie möglich und so viel Infektionsschutz wie nötig miteinander zu verbinden.

Der wirksamste Schutz vor dem Ausbruch der COVID-19-Krankheit ist und bleibt die Schutzimpfung.

Mit der Erklärung der STIKO vom 16. August 2021 liegt eine ausdrückliche Impfempfehlung des Expertengremiums für 12- bis 17-jährige Kinder und Jugendlichen vor. Es sind ausreichend Daten zur Sicherheit des Impfstoffes und zur Krankheitslast bei 12- bis 17- Jährigen vorhanden. Auf Basis dieser Erkenntnisse und einer gründlichen Risiko-Nutzen­ Abwägung empfiehlt die STIKO die COVID-19-Schutzimpfung mit zwei Dosen eines mRNA­ lmpfstoffs für alle Kinder und Jugendlichen ab 12 Jahren. Nach aktuellem Wissensstand überwiegen die Vorteile der Impfung gegenüber dem Risiko von sehr seltenen Impfnebenwirkungen.

Die COVID -19-Schutzimfpung bietet Kindern ab 12 Jahren sichereren und wirksamen Schutz vor einer schweren COVID-19-Erkrankung. Zudem können durch die Impfung auch indirekte Folgen, wie Einschränkungen der Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben von Kindern und Jugendlichen abgemildert werden. Durch die Impfung schützt man nicht nur die Gesundheit des Kindes, sondern auch die seiner Mitmenschen. Denn je mehr jüngere Altersgruppen, die viele soziale Kontakte haben, geimpft sind, desto schlechter kann sich das Virus ausbreiten.

Häufige Fragen zur Impfung bei Kindern und Jugendlichen

Das Bildungsministerium ergreift daher die Initiative und ruft dazu auf, dass sich Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren gemeinsam mit ihren Erziehungsberechtigten über die Möglichkeiten einer Impfung gegen COVID-19 informieren. Zu diesem Zweck hat das Ministerium eine Impfkampagne in Auftrag gegeben, die unter anderem in sozialen Medien (Instagram und TikTok) ausgespielt wird.

Grußwort der Bildungsministerin Eva Feußner

Twitter

Nach einem ersten Einblick in Wernigerode besuchte Bildungsstaatssekretär #Diesener heute ein #Lerncamp in #Naumburg . Dort lernen 17 Schülerinnen & Schüler der Jahrgänge 6/7 im Fach Englisch, um durch die Pandemie entstandene Lernrückstände zu reduzieren. #AufholenNachCorona /jh https://t.co/V8LHk332nY

Twitter

2/2 dem Landesverband der Volkshochschulen & weiteren Partnern in den Sommerferien 5-tägige Lerncamps an. Ziel ist es, dass die teilnehmenden Schülerinnen & Schüler die durch die Corona-Pandemie entstandenen Lernrückstände reduzieren können. @sachsenanhalt /jh

Twitter

1/2 Bildungsstaatssekretär #Diesener besuchte heute ein #Lerncamp in wernigerode_de für Schülerinnen & Schüler der Jahrgänge 6/7 in den Fächern Englisch & Mathe. Das Bildungsministerium bietet in Kooperation mit dem Landesverband des Deutschen Jugendherbergswerkes, https://t.co/gsBUQxhzh3

Twitter

#job eine Bürosachbearbeiterin/ ein Bürosachbearbeiter (m/w/d) Referat 12: Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt, 39114 Magdeburg https://t.co/M5ash1ZMA0

Twitter

#Servicetweet: Jetzt schon an die #Ferien bis 2030 denken: Ferienregelung für die Schuljahre 2024/2025 bis 2029/2030 unter https://t.co/7JDhQLiDw2/jh

Twitter

@interpunk85 Ja, vielen Dank, ist jetzt korrigiert. /jh

Twitter

@sachsenanhalt PM: https://t.co/giacdjhPLy

Twitter

Twitter

@sachsenanhalt hat heute die Schwerpunkte für den so genannten JTF-Fördermittel-Fond (Just Transition Fund) beschlossen – zu den Projekten, die nun bei der EU eingereicht werden, zählt auch der #Bildungscampus #Naumburg , der mit 45 Millionen € gefördert werden soll.

Twitter

#Weltenretter in #Gardelegen gesucht! Auch für das Jahr 2022 plant die Hansestadt Gardelegen mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung, das Stipendium „#Gardelehrer“ zu vergeben. https://t.co/TrIQJ5l6hh/jh