Menu
menu

Informationen zu Impfangeboten von Schülerinnen und Schülern - Impfkampagne

Kinder und Jugendliche haben in den letzten eineinhalb Jahren auf viele Freiheiten und Möglichkeiten der Persönlichkeitsentfaltung verzichten müssen, um ältere und vulnerable Mitmenschen zu schützen. Es ist daher umso wichtiger, Kindern und Jugendlichen jetzt ein kleines Stück Normalität zurückzugeben und durchgängig den vollständigen Präsenzbetrieb am Lern- und Lebensort Schule zu gewährleisten. Dabei gilt es, so viel Unterrichtsnormalität wie möglich und so viel Infektionsschutz wie nötig miteinander zu verbinden.

Der wirksamste Schutz vor dem Ausbruch der COVID-19-Krankheit ist und bleibt die Schutzimpfung.

Mit der Erklärung der STIKO vom 16. August 2021 liegt eine ausdrückliche Impfempfehlung des Expertengremiums für 12- bis 17-jährige Kinder und Jugendlichen vor. Es sind ausreichend Daten zur Sicherheit des Impfstoffes und zur Krankheitslast bei 12- bis 17- Jährigen vorhanden. Auf Basis dieser Erkenntnisse und einer gründlichen Risiko-Nutzen­ Abwägung empfiehlt die STIKO die COVID-19-Schutzimpfung mit zwei Dosen eines mRNA­ lmpfstoffs für alle Kinder und Jugendlichen ab 12 Jahren. Nach aktuellem Wissensstand überwiegen die Vorteile der Impfung gegenüber dem Risiko von sehr seltenen Impfnebenwirkungen.

Die COVID -19-Schutzimfpung bietet Kindern ab 12 Jahren sichereren und wirksamen Schutz vor einer schweren COVID-19-Erkrankung. Zudem können durch die Impfung auch indirekte Folgen, wie Einschränkungen der Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben von Kindern und Jugendlichen abgemildert werden. Durch die Impfung schützt man nicht nur die Gesundheit des Kindes, sondern auch die seiner Mitmenschen. Denn je mehr jüngere Altersgruppen, die viele soziale Kontakte haben, geimpft sind, desto schlechter kann sich das Virus ausbreiten.

Häufige Fragen zur Impfung bei Kindern und Jugendlichen

Das Bildungsministerium ergreift daher die Initiative und ruft dazu auf, dass sich Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren gemeinsam mit ihren Erziehungsberechtigten über die Möglichkeiten einer Impfung gegen COVID-19 informieren. Zu diesem Zweck hat das Ministerium eine Impfkampagne in Auftrag gegeben, die unter anderem in sozialen Medien (Instagram und TikTok) ausgespielt wird.

Grußwort der Bildungsministerin Eva Feußner

Twitter

Ausschreibung für Lehrkräfte als medienpädagogische Beraterinnen und Berater: Zu Beginn des Schuljahres 2022/23 sollen schulformübergreifend medienpädagogische Beraterinnen und Berater mit regionalen Zuständigkeiten berufen werden: https://t.co/1zvb4efMk9#twlz /jh

Twitter

#job eine/n Chief Digital Officer (CDO) (m/w/d): Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt, 39114 Magdeburg https://t.co/YK9PnhO779

Twitter

2/2 Diese Anziehungskraft des Schulstandortes ist das Resultat eines überzeugenden pädagogischen Konzepts, eines vielseitigen Angebots an Arbeitsgemeinschaften und zahlreicher Kooperationen mit außerschulen Bildungspartnern.“ @sachsenanhalt https://t.co/B4gaIwQLFD/jh https://t.co/s1qOBIZBgu

Twitter

1/2 Bildungsministerin Eva #Feu ßner gratuliert CJD #Christophorusschulen in #Droy ßig zum 30-jährigen Schuljubiläum: „Im Jubiläumsjahr besuchen mehr als 600 Schülerinnen und Schüler Gymnasium und Gemeinschaftsschule.

Twitter

RT @LISachsenAnhalt: Einen Legofilm drehen? Eine Minecraftfigur aus dem 3D-Drucker? Python oder Arduino-Kurs? Einfache Zeichnungen für Mits…

Twitter

@kesse_Kresse Genau, danke für den Support! /jh

Twitter

Vormerken: „Speed Dating“ des Landesschulamtes @sachsenanhalt zur #Lehrkr äftegewinnung im @landkreisSDL am 17.5. an der Sekundarschule Osterburg: Informationsangebot richtet sich v. a. an potentielle #Seiteneinsteigende mit Hochschulabschluss. https://t.co/mDwuT4Kj27/jh

Twitter

3/3 Sie wohnte einem Theaterprojekt der DRAMS´ n´ ROSES-Theatergruppe der Klassen 9-12 des Geschwister-Scholl-Gymnasiums #Sangerhausen mit der Jugendhilfewohngruppe des Wohnzentrums #Wippra bei. /jh

Twitter

2/3 Feußner: „Ich freue mich, dass sich das historische Goethe-Theater programmatisch und konzeptionell für die heranwachsende Generation öffnet und ein Netzwerk zwischen Bildungs- und Kultureinrichtungen initiiert hat.“

Twitter

1/3 Bildungsministerin Eva #Feu ßner besuchte heute im Rahmen der #Landessch ülertheatertage @sachsenanhalt als Schirmherrin das @goethe_theater in #BadLauchst ädt.