Menu
menu

Publikationen

Es sind aktuell 24 Publikationen verfügbar

Titelbild: Informationen zum Schulbesuch in Sachsen-Anhalt, Arabisch

Informationen zum Schulbesuch in Sachsen-Anhalt, Arabisch

Der Flyer richtet sich an Flüchtlingsfamilien mit schulpflichtigen Kindern. Er enthält Erstinformationen über die Schulpflicht, den schulischen Alltag und spezielle Unterstützungsangebote. Der Flyer ist in deutscher, englischer, französischer und arabischer Sprache erschienen.

Titelbild: Informationen zum Schulbesuch in Sachsen-Anhalt, Englisch

Informationen zum Schulbesuch in Sachsen-Anhalt, Englisch

Der Flyer richtet sich an Flüchtlingsfamilien mit schulpflichtigen Kindern. Er enthält Erstinformationen über die Schulpflicht, den schulischen Alltag und spezielle Unterstützungsangebote. Der Flyer ist in deutscher, englischer, französischer und arabischer Sprache erschienen.

Titelbild: Informationen zum Schulbesuch in Sachsen-Anhalt, Französisch

Informationen zum Schulbesuch in Sachsen-Anhalt, Französisch

Der Flyer richtet sich an Flüchtlingsfamilien mit schulpflichtigen Kindern. Er enthält Erstinformationen über die Schulpflicht, den schulischen Alltag und spezielle Unterstützungsangebote. Der Flyer ist in deutscher, englischer, französischer und arabischer Sprache erschienen.

Titelbild: Ingenieurwissenschaften und Ingenieurtechnik

Ingenieurwissenschaften und Ingenieurtechnik

Der Weg vom beruflichen Bildungsgang in das ingenieurpädagogische Lehramtsstudium

Titelbild: Landeskonzept zur Umsetzung der Strategie der Kultusministerkonferenz "Bildung in der digitalen Welt"

Landeskonzept zur Umsetzung der Strategie der Kultusministerkonferenz "Bildung in der digitalen Welt"

Das Land Sachsen-Anhalt hat auf der Grundlage des KMK-Strategiepapiers einen Leitfaden für Medienbildung entwickelt.

Titelbild: Leitlinie zur Berufs- und Studienorientierung an den Gymnasien in Sachsen-Anhalt

Leitlinie zur Berufs- und Studienorientierung an den Gymnasien in Sachsen-Anhalt

Gute Bildung und Ausbildung sind die besten Voraussetzungen, um sich auf dem Arbeitsmarkt behaupten zu können. Wer eine Berufsausbildung oder ein Studium abgeschlossen hat, wird seltener arbeitslos und kann sich auch im weiteren Lebensverlauf besser auf neue Anforderungen einstellen bzw. sich aktiv weiterbilden. Deshalb ist eine frühzeitige Beratung und Orientierung als Standardangebot in allen Schulen – in Kooperation mit Wirtschafts- und Sozialpartnern sowie Hochschulen – für Schülerinnen und Schüler erforderlich

Titelbild: Mein Kind kommt in die Schule - Ein Ratgeber für Eltern

Mein Kind kommt in die Schule - Ein Ratgeber für Eltern

Dieser Ratgeber enthält Hinweise für Eltern, wie diese ihre Kinder bestmöglich auf den Schulbesuch vorbereiten und beantwortet viele Fragen zum Alltag in der Grundschule.

Titelbild: Mein Kind lernt anders - Information für Eltern

Mein Kind lernt anders - Information für Eltern

Der Flyer informiert Eltern von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf über Förderschwerpunkte, die unterschiedlichen Möglichkeiten der Beschulung, über Unterstützungssysteme.

Titelbild: Modellprojekt "Duales Lernen in Form von Praxislerntagen"

Modellprojekt "Duales Lernen in Form von Praxislerntagen"

Information für gesetzliche Vertreter, Schülerinnen und Schüler sowie Praxislernorte und Netzwerkpartner

Titelbild: Nachteilsausgleich richtig anwenden

Nachteilsausgleich richtig anwenden

Die vorliegende Broschüre beabsichtigt, die Lehrkräfte in ausgewählten Sachfragen ihres pädagogischen Handelns zu unterstützen und zu stärken.

Der Warenkorb ist leer

Sie können den Katalog der Publikationen auch als PDF-Datei herunterladen

Als PDF herunterladen

Twitter

2/2 Die Meldung erfolgt in dieser Woche zum letzten Mal, da die Schulen ab 1. März in den eingeschränkten Regelbetrieb wechseln. /jh

Twitter

1/2 Landesweit nahmen in der Woche vom 22.-26.2. ca. 18,25% der Schüler:innen die Notbetreuung an den Schulen in Anspruch. Dies ist ein Anstieg um ca. 0,45% im Vergleich zur Vorwoche. Schulformspezifisch: https://t.co/9AfAdLOQeW

Twitter

Bildungsminister @MarcoTullner wendet sich vor Beginn des eingeschränkten Regelbetriebs am kommenden Montag mit einem Videostatement an Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern: https://t.co/mp6ThCZaRlund https://t.co/GIUD8pKY9X/jh

Twitter

@EvaGerth @klassenkrempel @VDPSachsenAnhal @sachsenanhalt Die Gewerkschaften hat der @VDPSachsenAnhal ja auch aus wichtigen Gründen nicht unterschlagen.

Twitter

@VDPSachsenAnhal @sachsenanhalt Deswegen sind Sie ja wichtiger Teil der Beratungen.

Twitter

@korrahT @MarcoTullner 2/2 Gesundheitsschutz hat dennoch eine hohe Priorität, weshalb weiterhin erhöhte Infektionsschutzmaßnahmen gelten. Damit werden gleichermaßen die Belange des Gesundheitsschutzes auf der einen Seite&der Bildungsauftrag auf der anderen Seite berücksichtigt. /jh

Twitter

@korrahT @MarcoTullner 1/2 Distanzunterricht über Monate bleibt nicht ohne negative Folgen für die Bildungsbiographien&die soziale Teilhabe der Schüler:innen. Wir setzen mit der eingeschränkten Öffnung einen Beschluss der KMK um, der bei Lockerungen vorsieht, die Schulen von Anfang an mitzudenken.

Twitter

@korrahT @MarcoTullner Obwohl medizinische Masken an den Schulen nicht vorgeschrieben sind, stellen wir 483.000 davon für alle Lehrkräfte bis zu den Osterferien & 200.000 FFP2-Masken für "Risiko-Lehrkräfte" zur Verfügung. Das würden wir grundsätzlich eher nicht als "geizig" bezeichnen. Viele Grüße! /jh

Twitter

@MoritzMitEhre @MarcoTullner An Abschlussprüfungen wird festgehalten, damit Sie einen Abschluss erhalten, der auf breite Akzeptanz trifft und sich mit Abschlüssen anderer Jahrgänge vergleichen lässt. Es wird aber Anpassungen geben, dazu zeitnah mehr! /jh

Twitter

@corey7216 Wir informieren während der Schulöffnungen wöchentlich auf unserer Seite über die Anzahl der infizierten Lehrkräfte und Schüler:innen: https://t.co/g42gujdTvx/jh